Queerer Filmabend – Becks

Queere Filmabende in Zusammenarbeit mit dem Schwulenreferat der WWU.
Knabbereien und Kaltgetränke werden wie gewohnt gestellt ;-)
Die Filme beginnen um 20:00 Uhr im Plenumsraum des AStA-Häuschens.

Eintritt frei!

Zum Inhalt: Nachdem sie ihre Freundin Lucy (Hayley Kiyoko) beim Fremdgehen erwischt hat, zieht die erfolglose Musikerin Becks (Lena Hall) zurück in ihre Heimatstadt zu ihrer Mutter. Dort suhlt sie sich in Selbstmitleid und ist wie gelähmt von ihrer Perspektivlosigkeit. Ihr Jugendfreund Dave (Dan Fogler) bietet ihr an, als Zeitvertreib in seiner Bar aufzutreten und Becks akzeptiert. Fortan spielt sie dort regelmäßig für eine Handvoll Gäste auf der Gitarre und singt. Elyse (Mena Suvari), die Ehefrau eines Freundes von Dave, ist eines Abends ebenfalls vor Ort. Die beiden Frauen freunden sich erst an, bald entwickelt sich jedoch ein innigeres Verhältnis zwischen ihnen. Die Beziehung erweist sich als problematisch.