Vortrag: Familie werden ist nicht schwer? – Wege und Hürden schwul-lesbischer Familienplanung, 16.06.15, 19 Uhr im F043 (Fürstenberghaus)

Immer mehr Lesben und Schwule entscheiden sich, ihren Wunsch nach einem Leben mit Kind zu verwirklichen und für ein Leben als Regenbogenfamilie. Dabei tauchen für viele früher oder später biologische, rechtliche und soziale Fragen auf.
Der Vortrag will den Fragen nachgehen, welche Wege der Familiengründung es für Lesben und Schwule gibt und wie sich die rechtliche Situation dieser noch relativ neuen Familienform gestaltet. Daneben wird Raum sein für Fragen und Visionen.

Referentin:
Anke Papenkort, Dipl. Theol., Sex.Päd (GSP), syst. Therapeutin (SG)
Fachstelle für Sexualität und Gesundheit, Aids-Hilfe Münster e.V.