Trans*normal? – Repräsentationen von Trans*personen in deutschsprachigen Talk und Gameshows, 14.01.15 um 19 Uhr in der Baracke

Vortrag mit LCavaliero

Wann: 14.01.2015 um 19 Uhr
Wo: Baracke, Scharnhorststr. 100, Münster
http://www.barackemuenster.wordpress.com

Darstellungen von Trans*personen¹ in den Medien können in den seltensten Fällen als respektvoll und angemessen beschrieben werden. Vielmehr wurden sie von Trans*organisationen als exotisierend, pathologisierend, reisserisch, verobjektivierend und schlicht falsch kritisiert. Momentan lässt sich jedoch eine zunehmende und zunächst „positiv“ erscheinenden Repräsentation von Trans*Personen im deutschen Fernsehen beobachten. Gleichzeitig bestehen Unterdrückung, Unsichtbarkeit und Reglementierung gegenüber Trans*personen in der Gesellschaft fort. Im Vortrag werden aktuelle Repräsentationsweisen untersucht und auf ihre Einbettung in Neoliberalität und eine heteronormative Gesellschaftsordnung hin analysiert.

LCavaliero ist Trans*aktivist, DJ, Performer sowie Magister der Gender Studies & Philosophie. Zur Zeit arbeitet er in der Künstlerischen Leitung des SchwuZ in Berlin (Schwerpunkt Kunst und Politik).

+++ ¹Personen, die eine andere Geschlechtsidentität leben, als jene, die ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde