Flashmob-Demo: Münsters Lesben* zeigen sich!, Sa 08.03.14

Mit einer Flashmob – Demo in der Innenstadt, möchte die Münstersche Arbeitsgemeinschaft Lesben (MAG Lesben) – ein Zusammenschluss der aktiven lesbischen Gruppen und Initiativen der Stadt, die Sichtbarkeit lesbischer Mädchen* und Frauen* stärken. In der Öffentlichkeit sind Lesben deutlich unterrepräsentiert. Die Wahrnehmung und mediale Berichterstattung über Homosexuelle wird von schwulen Männern, deren Erfahrungen und Geschichte dominiert, was sich nicht zuletzt auch sprachlich durch die männlich/schwul konnotierte Bedeutung von ‚homosexuell‘ äußert. Lesbische Frauen stehen fast nie im Mittelpunkt – mit Ausnahme einer Reduktion auf vorzugsweise traditionelle Rollen – z.B. als Mutter. Zudem ist auffällig, dass öffentlich lesbisch in Erscheinung tretende Frauen zumeist dem weiblichen Schönheitsideal entsprechen (müssen) und so jede Bandbreite lesbischen Lebens verloren geht.

Das möchte die MAG Lesben ändern und am 8. März 2014, dem Internationalen Frauentag, gemeinsam mit euch lesbisches Leben in Münster sichtbar werden lassen! Lasst uns unsere politischen Positionen und Forderungen – wie zum Beispiel die grundsätzliche Teilhabe an künstlicher Befruchtung – zusammen durch die Innenstadt tragen!

Treffpunkt ist um 12:45 Uhr auf dem Wochenmarkt am Domplatz in Münster. Wir mischen uns unter die Passant_innen. Um 13:00 Uhr werden seitens der MAG Lesben über ein Megaphon queer über den Markt alle lesbischen Frauen zusammengerufen „Wo sind denn eigentlich die Lesben?“. Auf dieses Zeichen hin geben wir uns alle als Lesben verbal oder per Handzeichen zu erkennen und gehen gemeinsam zum Ausgang des Marktes Richtung Prinzipalmarkt. Vor der Bezirksregierung werden unsere Schilder mit den politischen Forderungen und Positionen für den folgenden Demozug durch die Innenstadt ausgeteilt. Wir setzen uns in Bewegung und stellen jeweils an den Kreuzungen „gut sichtbar“ einige Teilnehmerinnen mit den vorher ausgegebenen Schildern ab, die dort circa eine Viertelstunde, bevor sie in einer zweiten Runde wieder abgeholt werden, verweilen. Die Aktion endet mit einer Zusammenkunft und Abschlusskundgebung auf dem Prinzipalmarkt.

Das * (Sternchen) hinter Lesben, Mädchen und Frauen bedeutet für uns, dass Trans und Inter – Personen, die sich als Teil der lesbischen Community verstehen, herzlich willkommen sind. Selbstverständlich können auch alle anderen Unterstützer_innen mitlaufen, die ein Zeichen für lesbische Sichtbarkeit in Münster setzen möchten.


1 Antwort auf „Flashmob-Demo: Münsters Lesben* zeigen sich!, Sa 08.03.14“


  1. 1 Phan 03. April 2014 um 9:40 Uhr

    Wurden da nicht auch Fotos geschossen? Die hätte ich gerne mal gesehen ;-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.